Interview mit Dave aka Apokh, einem Kurator der Legenden

late: Stell Dich dem unbekannten Leser doch mal vor. Wer bist Du, was machst Du, wo kommst Du her, was isst du gerne?

Apokh der Bretone

Dave: Ich bin Dave, (fast) 36…

 

lateNee!

Dave: Doch! Aus der Nähe von Berlin und ich bin Kurator der Legenden. Hmm, was esse ich gerne? Hm, Salzstangen esse ich gerne! Aber nur die richtigen von XXX, da gibt es keine Alternativen, nur das Original!

 

Nach einer 5-minütigen Diskussion über Salzstangen ging unser Gespräch weiter

 

lateWie bist Du zu ESO gekommen? Wie sieht Deine Gaming-History aus?

Dave: Mit Online-Spielen habe ich erst so richtig mit WoW angefangen – wann ist es rausgekommen 2005? Damals noch mit ISDN, was sich deutlich auf der Telefonrechnung abgezeichnet hat, da es in unserer relativ großen Stadt damals kein DSL gab. Beim Erscheinen von „Burning Crusade“ habe ich aufgehört mit WoW und ein halbes Jahr LotRO gespielt. Danach kamen noch ein halbes Jahr „Tabula Rasa“ und ab 2008 dann „Age of Conan“, was ich relativ lange bis 2010 gespielt habe. Auch „Guild Wars 2“ habe ich noch einige Zeit gespielt, allerdings nicht so lange wie die Wartezeit darauf war und erhoffen lies. „GW2“ habe ich dann mit Eric, den ich in „AoC“ kennengelernt habe, zusammen gespielt. Über Steam blieben wir beide noch in Kontakt und haben zusammen „DotA 2“ gespielt. Durch die ESO-Beta habe ich zum Spiel gefunden, obwohl ich nie ein Fan der Elder Scrolls-Teile war. Begeistert hat mich anfangs die realistische Grafik, das AvA-Design mit 3 Fraktionen sowie die Individualisierung des Spielstils durch das Klassendesign.

 

lateAlso bist Du wie die Jungfrau zum Kind zu ESO gekommen? So quasi!

Dave: Jein, ich spiel leidenschaftlich gerne Online-Spiele, einfach aus dem Grund des “Socializings” heraus!

 

Schweigend und wartend auf den nächsten Sturm

 

lateZitiert aus unserer Gildenbeschreibung: Stichwort “Gilde xy”, die Du beschreibst und von der Du sagst, dass es die Legenden nicht sind oder nicht sein sollen. Warum wolltet ihr eigene Legenden suchen anstatt euch einfach einer Gilde anzuschließen? Und was macht die Legenden so einzigartig?

Dave: In der Regel ist es so, dass sich die Gildenbeschreibungen im Großen und Ganzen doch recht ähnlich sind. Im Grunde kannst Du die eine durch die anderen ersetzen, wenn Du den Namen änderst. Und für uns war es auch schon in GW2 wichtig, dass wir viele soziale Events machen. Eben Events, die nicht am Content angelehnt sind – also Dungeons oder AvA. Für mich ist das normaler Content, ich verstehe unter Events spielergenerierte Aktionen wie den Angelwettbewerb oder Tamrielympia. Sie müssen nicht unbedingt im Spiel angesetzt sein, sondern können auch auf im Forum oder auf der HP stattfinden. Und das ist auch meiner Meinung nach das, was die Legenden von anderen Gilden unterscheidet.

 

lateWann habt ihr mit der Planung der Legenden angefangen?

Dave: Das ist auch so eine “Jungfrau zum Kind”-Geschichte. Wir hatten vorher eine Website für unser DotA-Team “latenerd gaming” . Dort haben wir uns immer über Spiele ausgetauscht. Eric hat damals gepostet, dass er einen ESO-Beta Key hat. Wir haben dann die Beta zusammen gespielt, bis Eric auf mich zukam, dass er für sich und seine alte DAOC-Gang eine Gildenwebsite braucht. Das war quasi der Entstehungspunkt der Legenden. Ursprünglich wollte ich, wie bereits gesagt, keine eigene Gilde gründen, sondern einfach irgendwo fluffig mitlaufen. Aber ich denke, dass es früher oder später eh zur Gildengründung gekommen wäre, da ich bestimmte Vorstellungen habe, was ich in einem Online-Spiel machen möchte.

 

lateWie hat sich die Gilde deiner Meinung nach entwickelt? Hat sich etwas komplett in eine andere Richtung entwickelt als von Dir geplant?

Dave: Aus meiner Sicht hat es sich für die fünf Monate, die ESO jetzt draußen ist, schon relativ schnell ein fester Kern der Gilde entwickelt. Die Charaktere, die wir mit unserem Konzept ansprechen wollten, haben sich gefunden. Hm, womit hab ich nicht gerechnet? Ja, eben dieser feste Kern, der schon besteht. Dass sich so eine gute Community gebildet hat, dass die Website so regelmäßig genutzt wird.

 

Apokh – nach einem hartem Tag die Ruhe suchend

 

late: Alle sind von deinem Schreibstil begeistert und lieben die Wochenrückblicke, wie bist Du zum RP-Schreiben gekommen? Ist es eine längere oder neu-entwickelte Leidenschaft aus der Dynamik der Legenden heraus?

 

Dave: Ich hab schon immer gern Sachen in Geschichten verpackt. Man identifiziert sich ja schon ein bisschen am Rollenspielcharakter des Spiels. Angefangen hat es bei WoW und in AoC hat es sich fortgesetzt. Auch dort habe ich News oft in Stories verpackt. Und zu ESO passt es nun noch besser, da das Spieldesign der Quests dies auch anbietet und forciert.

 

lateWas für Hobbies hast du außerhalb von ESO?

 

 

Dave: Ich? Hobbies?

late: Ja, hast Du noch andere Hobbies außer uns?

Dave: Hmm….

 

late: Nicht mehr?

Dave: Ne, außer Real-Life-Questen auf dem Grundstück wie Zäune bauen. Naja, ich spiel gerne mit Bildbearbeitungsprogrammen und an Websites basteln. Und ansonsten, hm, mit Hobbies wie Fußball kann ich nicht dienen!

 

lateIst ja nicht schlimm! Mit welcher CD oder DVD könnten wir Dich überraschen, wenn wir das Gildentreffen in deinem Pool veranstalten?

Dave: “The best of the 80s” oder sowas. Ich hab vor 15 Jahren oder so festgestellt, dass ich die Sachen von britischen Bands aus den 80ern gut finde – wie Queen, The Police oder David Bowie. Bei Filmen bin ich breit aufgestellt, solange es nichts ist von von – warte mal, ich muss Rücksprache halten (Dave ist für eine Minute afk) – Rosamunde Pilcher genau!

 

 

lateDa wir ja schon etwas älter sind, fragen wir nicht nach McDonalds oder BK, sondern: Hund oder Katze?

Dave: Hund!

 

lateUnd McDonalds oder Burger King?

Dave: McDonalds!

 

lateEine Frage der weiblichen Leserschaft: Stylest du deine Haare?

Dave: Öh, ja! Jetzt keine halbe Stunde, sondern nur morgens, damit ich nicht mit ner Schlafmütze auf die Arbeit gehe!

 

lateDas bisher schönste Gildenerlebnis?

Dave: Ich würde mal spontan sagen (Anm. d. Red.: Er überlegte 2 Minuten) – kann ich gar nicht so genau bestimmen, eigentlich immer, wenn wir mit vielen Leuten im TS sind und uns über irgendwas kaputtlachen. Dass wir da abhängen und uns was erzählen, das sind so meine liebsten Erlebnisse ohne irgendwas Bestimmtes zu sagen.

 

lateWas wünscht Du Dir für die Gilde?

Dave: Ich würde mich einfach freuen, wenn es so läuft wie bisher. Wenn uns die Mitglieder, die uns über die kurze Zeit ans Herz gewachsen sind, erhalten bleiben. Ja, einfach, dass es so bleibt und nicht stressiger wird.

 

lateLetzte Worte?

Dave: Ich hab keinen Heiltrank mehr!

 

Wen möchtet ihr gerne als nächstes auf dem heißen Stuhl sehen und ihm Löcher in den Bauch fragen? Vorschläge in die Comments!

[ratings] bitte gebt ein Feedback, ob Euch der Beitrag gefallen hat. Tut dies bitte ausschließlich in der Beitragsansicht und nicht im zugehörigen Forenthread. Danke!

Posted in Buch der Helden and tagged , , .

5 Comments

  1. Vielleicht können wir in der Zukunft neben der Person auch ein bisschen über ihren Charakter und der “Beziehung” zwischen RL Person und Charakter erfahren. Warum spielst Du Dasunddas? Änhlichkeiten der Charaktäre bzw absichtlich wenige Ähnlichkeiten? Warum spielt jemand MMOs? Wie kam er dazu? Spielziele?! Lieblingsinhalte? Lieblingsfiguren in ESO? Dann können wir beim nächsten Mal die Füller: Hund oder Katze/ McD oder BK weg lassen :p

    Hat aber viel Spass gemacht, und jeder der dran kommt wird merken, dass es spontan eben gar nicht so einfach ist auf Fragen zu antworten, wenn man weiß es wird aufgezeichnet.

  2. Bin zu allen Schandtaten bereit.Aber wenn ich selber schreiben soll/muss dauert das ewig. Wie gesagt , Talentfrei :-)

  3. Sehr gut gemacht! Ihr Beiden seit schon Legenden. Ich habe den Beitrag mit großem Vergnügen gelesen.

Comments are closed.