Der legendäre Wochenrückblick #47

Satark schleicht leise durch die Straßen. Das Dorf schläft und ahnt nichts von der Gefahr die durch die Straßen zieht. Er wirft einen mordlüsternen Blick auf Nerliaund die Werwölfe treten in das HAus ein, als ob es keine Tür gibt. Die Puffmutter Snubsel hat nicht mal den Hauch einer Chance auch nur einen Schrei auszustoßen. Als am Morgen der Hahn kräht und die Sonne den Tau erstrahlen lässt finden die Dorfbewohner ihr totes Mitglied und die Suche nach Verdächtigen beginnt. „Das war bestimmt Lexravyn, diesem sogenannten Milchbauern wurde doch letztens schon eine Kuh gerissen, das war er selbst!“ „Nein, Omnichrom, der Jäger wars, der treibt sich immer nachts im Wald rum!“ Die Anschuldigungen gehen hin und her und die Menge verfällt so langsam in einen Blutrausch. „Wenn wir nicht wissen, wer es war, verbrennen wir doch einfach Thegrol!“ Gesagt getan und ein weiterer Unschuldiger musste sterben. Und die Nacht legt sich über das Dorf …

GT Vorbereitungsfoto

Vor ein paar Wochen hat sich eine kleine Gruppe zusammen gerauft, um das Wagnis einzugehen das sagenumwobene Speil „Reallife“ gemeinsam auszutesten. Ihnen wurde eine brachiale Grafik und ungeahnte Möglichkeiten bei der Nutzerinteraktion versprochen. Zur Vorbereitung enstand beim Mondeschein das schöne Gemälde an der Seite. Die letztenden Tage war die Spannung und Vorfreude fast nicht mehr auszuhalten. Die Tage wurde im Kalender angestrichen und runter gezählt. Die wichtigsten Sachen schon zurecht gelegt um sie ja nicht zu verpassen. Die letzten Items per Expressversand beim internationalen Gildenhändler bestellt. Und dann war es schließlich so weit. Der Tag war da. Man munkelt, dass mit einem tapferen Mitstreiter die Nerven durch den Magen gingen und er sich in die Hände der örtlich Heilanstalt begeben hat. Aber trotz allen Widrigkeiten, die sich auf den Hinweg ereignet haben – wie Staus und Feldwege – trudelten schließlich alle ein. Bei strahlendem Sonnenschein wurden Unbekannte, von denen man bisher nur die Stimme kannte, begrüßt und umarmt. Der irritierende Moment, in dem man versucht das Bild vom geistigen Auge mit der Wirklichkeit in Übereinstimmung zu bringen, war auch schnell vorbei und es stellte sich der gewohnte Umgang aus dem TS ein. Das Wochenende verging wie im Flug, es wurde gelacht, gescherzt, gespielt. Wir hatten den Meister des Grill persönlich an selbigem stehen und Waffels von Wonderwaffel gab es bis alle platzten. Highlights waren die Verirrungen beim Werwolfspiel, es wurde gelyncht was das Zeug hält und dabei meist die eingenen Leute erwischt. Es stellten sich Lieblingsopfer und stille Wölfe, unschuldige Bauern und vollbusige Bäckerinnen heraus. Selbst die Regengüsse dazwischen konnten das Wochenende nicht schmälern.

DSC01152

Es gäbe noch so viel zu Erzählen, aber vieles lässt sich schwer in Worte fassen und musste selbst erlebt werden. Und das Credo, das schon das letztjährige GT beschrieben passt wohl auch dieses Mal wieder: Wir kamen als Fremde und gingen als Freunde!

So ist es nicht verwunderlich, dass schon wieder die Kalender gezückt werden und für das nächstjährige Gildentreffen nach Terminen und Locations Ausschau gehalten wird. Hierzu sind alle herzlich eingeladen und wir freuen uns über jeden der kommt und die einzigartige Gemeinschaft bereichert. Im Forum wurde hierfür schon ein extra Thread aufgemacht. Beteiligt euch, bringt neue Ideen mit ein!

Ganz herzlich möchte ich auch unsere beiden Neuzugänge begrüßen:@Baltharsa @doggielino! Fühlt euch wie zu Hause und schließt euch dem Niveau an auf dem Weg zur Dunklen Seite der Bruderschaft! … Oder so ähnlich.

Und es gibt noch ein frohe Botschaft zu verkünden die es wert ist in die Analen der Geschichtsbücher einzugehen. Der Zusammenschluss der Gilde Arkadien und uns hat es geschafft in der Prüfung Schlund von Lorkaj im Veteranen-Modus den ersten Boss zu legen. Dafür waren viele anstrengende Abende voller Training nötig.

Schlund vet first boss

Die festgelegten Positionen und Abläufe mussten verinnerlicht werden, der Schaden optimiert und gepusht werden und siehe da: Am Donnerstag, den 09.06. war es soweit: Die zweite Schildphase bei 30 % wurde gebrochen und es war sogar noch Ziet übrig. Die Zeit bis zu den 20% ab dem das Finishen losgehen konnte zog sich endlos und immer wieder wurde anchgefragt „Wo sind wir?“ – „26%“ – „Haben wir ihn schon bei 20?“ – „Nein, immer noch 25“. Und ab den 20 ging es dann richtig los und die Blitze krachten nur so und der Sieg war zum Greifen nahe. Schließlich hielten sich die 0% in der Anzeige wie ein letztes Aufbäumen noch mal endlose 5 oder 6 Sekunden, vielleicht waren es auch 100, und PENG! Da lag er im Staub un ein Aufschrei ging durchs TS: Geschafft!

Zum Schluss möchte ich noch auf das kleine PvP-Event am Mittwoch aufmerksam machen. Am Besten im Vorraus schon anmelden, im Notfall einfach spontan mitkommen. Getreu dem Motto je mehr desto lustiger! Wir hatten letzte Woche hier schon viel Spaß und waren alle dafür es diese Woche zu wiederholen und vielleicht ja auch in der Woche drauf oder auch mal an einem anderen Tag. Gerne können alle auch selbst ein solches oder ein völlig anderes Event in den Kalender einstellen. Falls wer Hilfe braucht dabei: Einfach melden!

Mit den Besten Grüßen

Andy aka Master-xXx

Posted in Allgemein, Wochenrückblick.